RE: Gedrehtes Armband - eine Pechsträhne von Patrissja

#1 von Tom , 01.09.2010 12:38

Patrissja 28 Okt 2009 9:25

Ich habe hier ein Magazin zu liegen, in dem wunderschöne Anleitungen sind. Da ich momentan in einem kreativen Loch rumhänge, dachte ich, perlst du mal wieder. Gesagt getan. Perlen zusammengesucht. Losgelegt. Und was dann? Die Perlen reichen nicht! Grrrr. Hätte ja schon noch welche und die würden dann auch reichen bis zum Ende des Armbands.......aber die Löcher sind zu klein. Okay. Dann legste das zur Seite und holste dir andere Perlen. Ha, die Perlen langen. Ich mache den Verschluss dran. Was passiert? Beim Zudrücken der Quetschperle rutschen mir drei Rocailles in die Zange - zersplittern - Faden reisst - Fluchgeschrei! Jetzt muss ich das nochmal ein Stück weit aufmachen, neuen Faden rein und wieder zu Ende fädeln. Ein Glück lass ich mich nicht aus der Ruhe bringen. Vom ersten Armband, mit den zuwenig Perlen, habe ich mal ein Foto gemacht.

 
Tom
Beiträge: 2.514
Registriert am: 20.08.2010


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz