RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#1 von Bastelelfe , 20.12.2011 17:53

Huhu!


Mir reisst an meiner Maschine ständig der Oberfaden.
Und zwar ist es so, dass sich wohl irgendwann (es dauert nicht lang) der Oberfaden um die Spule wickelt, verheddert und dann natürlich durch die Spannung reisst.

Kann mir jemand sagen, warum? Und wie sich das beheben lässt?

Fadenspannung und Nadeltiefe ist alles auf normal eingestellt. Es fing ja irgendwann plötzlich während der Näharbeit an und nun ist es ständig, dass er sich verheddert und dann reisst.


Liebe Grüße von
Bastelelfe

Bastelelfe  
Bastelelfe
Beiträge: 26
Registriert am: 20.12.2011


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#2 von hexchen , 20.12.2011 18:09

hmm..
da ist eine Ferndiagnose sehr schwer..

da scheint sich irgend etwas verstellt zu haben..
da sollte vielleicht mal ein Fachmann nachschauen..

scheinbar verfängt sich die Schlaufe die um die Spule greift irgendwie
mach mal das Spulenfach auf und näh mal ohne Stoff ein paar Stiche und schau es dir an

vielleicht entdeckst du etwas

hexchen  
hexchen
Beiträge: 14.710
Registriert am: 20.08.2010


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#3 von Anonymous ( Gast ) , 20.12.2011 18:41

Oh je das hatte ich auch schon..das kann man doch unten einstellen..Bei mir hat es ein Elektiker gemacht

Anonymous

RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#4 von Dorena , 20.12.2011 18:45

Ich hab ja schon eine Ewigkeit nicht mehr genäht und ob es bei den neumodischen Maschinen auch so ist, aber ich kenne es so, wenn was mit dem Oberfaden nicht stimmt(zu locker, zu fest), ist was mit der Unterfadenspannung(zu fest, zu locker) nicht in Ordnung und umgekehrt. Da wirst Du wohl ein bischen probieren müssen.Schnell noch ein Hinweis ist Ober-und Unterfaden vom gleichen Garn, sollte das unterschiedlich sein, kann es auch zu solchen Problemen kommen.
Liebe Grüße von Dorena

 
Dorena
Beiträge: 1.416
Registriert am: 07.12.2011


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#5 von Tiffany , 20.12.2011 18:46

Ferndiagnose ist schwierig, aber wenn sich der Oberfaden um die Spule wickelt, dann liegt es nicht an irgendeiner Einstellung!

Ich habe bei meiner Nähmaschine unterschiedliche "Abdeckungen" die die Spule an Ort und Stelle halten. Je dünner die Spule um so geringer muss auch der Durchmesser dieser Halterung sein. (ich habe eine Pfaff Creative 1469, Bj 1982) Wenn die Abdeckung zu groß ist, wickelt sich der Faden nicht ab, sondern um die Spule und schon klemmt alles und der Faden reißt.

Was hast Du denn für ein Modell?


Lieber Gruß
Bärbel
...in mir schlummert ein Genie, aber das Biest wacht nicht auf!...

 
Tiffany
Beiträge: 1.371
Registriert am: 20.11.2011


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#6 von sunny , 20.12.2011 19:27

bei mir war das auch mal der fall..sind vielleicht viele fusseln unten bei der spule?

oder das garn ist zu dünn für die spannung, da ist es bei mir auch schon gerissen...

sunny  
sunny
Beiträge: 1.491
Registriert am: 24.08.2010


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#7 von Bastelelfe , 20.12.2011 19:33

Huhu!


Also, ich hab das Aldi Modell hier.
Ich schau mal genauer nach: Es ist die von Medion. Eine Seriennummer steht nicht drauf. Sie ist etwa 3 Jahre alt.

Die Spule selbst kann es auch nicht sein, da ich diese noch nicht ausgetauscht habe. Noch dazu sind Ober- und Unterfaden identisch.
Ich habe mir das auch mal angesehen und man kann richtig beobachten, wie der Oberfaden Richtung Spule geht und sich an der Befestigung der Spule verheddert, eingezogen wird und dann natürlich reisst, weil nichts mehr vor oder zurück geht.

Ganz blöd irgendwie. Kann auch nicht verstehen, wie das plötzlich sein kann, denn an den Einstellungen habe ich nichts geändert. Bzw. habe ich es immer wieder so eingestellt, wie so eine "normale" Einstellung sein sollte.

Ich weiß es gerade nicht genau, da ich gerade wegen dem Problem keine Freude mehr am nähen hatte und somit lange nicht mehr genäht habe. Aber ich will so gern wieder!!!


Liebe Grüße von
Bastelelfe

Bastelelfe  
Bastelelfe
Beiträge: 26
Registriert am: 20.12.2011


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#8 von Beate , 21.12.2011 20:44

Das hatte ich vor einiger Zeit auch und habe sehr lange gesucht - aber ich habe es dann doch noch herausgefunden. Denn auch bei meiner Nähmaschine hat sich der Faden verwickelt und ist dann gerissen. Ausgerechnet, als ich wirklich viel Kleidung abgeändert habe... Da hätte ich die NäMa am liebsten zum Fenster rausgeworfen.....

Beim Ansehen und Nachsehen war alles in Ordnung - dann habe ich aber entdeckt, dass der Drehknopf für die Oberfadenspannung nicht direkt auf "Null" stand, sondern darüber hinaus gedreht war (warum das überhaupt möglich ist, weiß ich nicht). Jedenfalls habe ich den Knopf auf die richtige Einstellung gestellt und siehe da, das Problem war behoben.


Liebe Grüße
Beate

 
Beate
Beiträge: 3.667
Registriert am: 06.09.2010


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#9 von hexchen , 21.12.2011 21:46

hast du in deinen Unterlagen die Nummer der Firma??

Vielleicht kannst du dort mal anrufen..

schau mal ob da nicht doch irgendwelche Reste von Fäden
unter der Spule sitzen oder in der Halterung verklemmt sind

oft sind es ja wirklich Kleinigkeiten

wenn du ein Nähmaschinen-Fachgeschäft in der Nähe hast.. lass dort mal nachschauen
auch wenn sie nicht von da ist
aber die haben meist auch etwas Ahnung von anderen Maschinen

hexchen  
hexchen
Beiträge: 14.710
Registriert am: 20.08.2010


RE: Mir reisst der (Gedulds-)faden

#10 von Friemel , 11.04.2012 11:53

Hallo Bastelelfe,

ist dein Problem behoben?

Manchmal ist einfach nur der Faden falschrum eingelegt.(ich Schussel hatte das Problem auch mal) und eh man das merkt.
Bei mir gibt es zwei häkchen an der Nadelbefestigung und wenn man nicht rechts sondern links das Häkchen nimmt dann reißt der Faden.

LG Marion


Liebe Grüße von Marion

 
Friemel
Beiträge: 402
Registriert am: 13.12.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz