RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#1 von cornelia , 20.03.2012 13:19

Hallo Ihr Lieben,

ich bin am überlegen, ob ich mein Klöppelzeug entstaube. Einige Klöppelbriefe für Ostereier liegen auch schon bereit.
Aber ganz sicher (!!!!), benötige ich dazu immer mal wieder, Eure Hilfe.
Zuerst habe ich aber mal drei Fragen zum Waschen und Stärken, von Klöppelarbeiten.

1. Welche Stärke hält dauerhaft? (Oder braucht man diese nicht und es reicht eine einfache Wäschestärke?)
2. Behalten die Spitzen ihre Form beim Waschen?? (Bisher habe ich mich noch nicht getraut!)
3. Darf ich um Hilfe schreien, wenn ich nicht mehr weiter komme???

Liebe Grüße von Cornelia

P.S.: Kann man auch mit Häkelgarn klöppeln? Es strengt die Augen nicht so an. (Kann man jeden Klöppelbrief vergrössern?)


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#2 von Grunimaus , 20.03.2012 19:21

Hallo Cornelia,

alle Fragen kann ich Dir leider nicht beantworten, aber mit Häkelgarn kannst Du klöppeln. Das geht sehr gut. Als Permanentstärke kann ich Dir die Moravia-Stärke empfehlen. Die benutze ich auch sehr gern für meine Occhi-Werke. Für die Erstfixierung noch auf der Klöppelrolle reicht auch Haarspray. So hat Deine Klöppelspitze nach dem Trocknen schon mal ihre Form. Danach kannst Du sie weiterbehandeln. Ich selbst habe auch schon einfach Klar- bzw. Mattlack aus der Spraydose für 3D-Arbeiten verwendet. Auch das funktioniert als dauerhafte Stärke sehr gut.

Alle anderen Fragen bekommst Du sicherlich noch von den Profis beantwortet.


Liebe Grüße
Jutta

 
Grunimaus
Beiträge: 9.222
Registriert am: 12.01.2012


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#3 von klöppelstube , 21.03.2012 08:16

Liebe Cornelia

Sofort abstauben und los klöppeln

Ich stärke mit Protcting Spray. Das versiegelt die Faser. Wenn Du z.B. kleine Osteranhänger klöppelst, brauchst Du sie nach dem Stärken nur noch "entmuzeln". Klar kann man mit BW klöppeln. Wenn Du es schön bunt möchtest, geht auch Stickgarn.

Man kann die Größe eines jeden KBs verändern, muss dann aber die Garnstärke anpassen. Eine Tabelle dazu findest Du auf meiner HP- u.v.m.

Und schrei so laut Du kannst, wenn Du Fragen hast. Sollte es hier mit der Antwort zu lange dauern, dann schicke mir eine "richtige" e-Mail.
Ich bereite schon den Klöppelkongress vor und bin nicht so oft hier.

Und tu es wirklich. Ich bin gespannt.

LG Helga aus der Klöppelstube


Klöppeln und Basteln sind Spitze
www.kloeppelstube.com

 
klöppelstube
Beiträge: 503
Registriert am: 12.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#4 von cornelia , 21.03.2012 14:12

Hallo Jutta und Helga,

vielen dank für Eure Hilfe. Ich werde gleich mal, ein Staubtuch in Gebrauch nehmen!!

Liebe Grüße von Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#5 von cornelia , 22.03.2012 15:34

Hallo Helga,

mein Osterei ist fast fertig. Nun habe ich doch ein kleines Problem. Der Abschluss ist, 2 Klöppelpaare in einer Anhäkelstelle verknoten?? Wie geht das bitte???????

Liebe Grüße von Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#6 von Sabinek , 22.03.2012 18:13

Hallo Cornelia,

wenn du an dieser Stelle mit 2 Paaren begonnen hast, häkelst du in jede Schlaufe 1 Paar ein. Das heißt einen Klöppel einhäkeln, den anderen durch die entstandene Schlaufe durchstecken, anziehen. Befindet sich diese Stelle auch noch oben, kannst du 1 Paar gleich als Aufhänger benutzen und brauchst nur 1 abzuschneiden.

Liebe Grüße
Sabine

 
Sabinek
Beiträge: 470
Registriert am: 30.12.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#7 von cornelia , 22.03.2012 18:43

Hallo Sabine,

Danke für die schnelle Antwort. Das Ei habe ich nicht an dieser Stelle begonnen, nur die Füllung endet dort.

Liebe Grüße von Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#8 von cornelia , 25.03.2012 11:42

Hallo Ihr Lieben,

nehmt Ihr dickere Stecknadeln, um die Klöppelarbeit zu beginnen?
Beim Rundenschließen habe ich große Schwierigkeiten die kleinen Schlaufen zu treffen.
Trotz Brille und Lupe kann ich sie kaum (nicht!) sehen. Wie ist das bei Euch???

Liebe Grüße und einen schönen Sonntag
Gruß Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#9 von anirok01 , 25.03.2012 19:02

Hallo Cornelia,

ich bin kein Klöppelprofi aber ich befasse mich auch sehr gern damit.
Wenn ich so lese und höre, im Endeffekt kann man mit jedem Material klöppeln. Es ist natürlich dann die Sache möchte ich es filigran oder ich sag mal " rustikal ".
Ich habe schon oft genug gelesen , klöppeln mit Roßhaar oder Draht.
Also bleibt es doch jedem selbst überlassen.
Ich finde es auch so toll, dass man gerade mein klöppeln so schöne verschiedene Effekte erzielen kann.
Ich habe heute nach einer Vorlage 2 mal geklöppelt(Osterei) und sie kommen beide anders rüber.



Liebe Grüße Korina

anirok01  
anirok01
Beiträge: 70
Registriert am: 20.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#10 von cornelia , 25.03.2012 20:00

Hallo Korina, hallo ihr lieben Klöpplerinnen,

ich habe meinen neuen Klöppelbrief auf 115 % vergrößert und siehe da, es geht für mich viel besser.
Trotzdem, habe ich mal wieder eine Frage.

Vom Osterei, habe ich erst den Außenrand geklöppelt, jetzt bin ich bei der Füllung und da bleibe ich hängen.
Wie wird ein Flechter am Außenrand befestigt?

Liebe Grüße von Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#11 von klöppelstube , 26.03.2012 08:08

Cornelia,
wenn der Flechter dort beginnt, wo der Außenrand endet, kannst du gleich das Rand- und das Führpaar (anhäkeln) und als Flechter weiter arbeiten. So etwas ist Sinn und Zweck beim Entwerfen von KB, dass man für den Anfang solche Stellen benutzt, wo man Paare gleich weiterführen kann. Das erspart zusätzliche Ab-end-"Würstchen"

Wenn so etwas nicht möglich ist, 2 Paare wickeln, mit einem Paar Schlinge holen, einen Klöppel vom anderen Paar durch die Schlinge stecken und schon hängt das Ganze an der Öse fest. Jetzt kannst Du den Flechter Klöppeln.

Wenn Du innen nur das Randpaar hast, häkelst Du es an und ziehst gleich ein Paar mit durch - und schon hast du wieder 2 Paare zum Flechten.

LG Helga aus der Klöppelstube


Klöppeln und Basteln sind Spitze
www.kloeppelstube.com

 
klöppelstube
Beiträge: 503
Registriert am: 12.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#12 von HeidiH , 28.03.2012 18:37

Hallo Cornelia,
einen kleinen Rat kann ich Dir auch geben betr. die Anfangsösen.
Wenn am Schluss hier wieder eingehängt werden soll, drehe ich gleich zu Beginn nach der Anfangsnadel ein- oder zweimal, so hast Du eine größere Öse zum Einhängen.

Ich wünsche Dir viel Spaß beim Klöppeln.
HeidiH

HeidiH  
HeidiH
Beiträge: 3.142
Registriert am: 28.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#13 von cornelia , 28.03.2012 18:43

Hallo Heidi,

Daaaaaanke für diesen Tipp. Das werde ich gleich versuchen!!

Liebe Grüße von Cornelia


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


RE: Viele viele Fragen zum Klöppeln

#14 von cornelia , 28.03.2012 23:18

Hallo Heidi,

ich habe es schon versucht, dass geht prima!!!!! Nochmal Danke!

Liebe Grüße von Cornelia

P.S.: Ein Ei ist wieder fertig. Bild folgt morgen.


http://handarbeitenvonconny.blogspot.de/

 
cornelia
Beiträge: 653
Registriert am: 22.11.2011


   


Xobor Forum Software ©Xobor.de | Forum erstellen
Datenschutz